News: Konstruktionsfehler Piko BR 95
(Kategorie: aus der Modellbahnwelt)
Eintrag von Dirk
Donnerstag 05 April 2018 - 06:31:58


Ich war heute bei einem Bekannten, um die Lok für den Digitalumbau vorzusichten. Dabei fiel auf, dass die letzte Kuppelachse fast 2mm in der Luft hing. Aus Foren wird auch schon über Entgleisungsneigung bei Rückwärtsfahren berichtet. Zuerst haben wir das fehlende Federspiel über der Treibachse behoben. Dann fiel auf, dass die Getriebe zueinander kein Höhenspiel ausgleichen, in Querrichtung also starr sind. Die Ursache: Es wurde kein Kardan wie in 24 und 64 verbaut, sondern ein Kunststoffschlauch!!!! Dieser lässt zwar Seitenbewegungen zu, kann aber kein Axialspiel aufnehmen. Bei der Länge und Gartenbedingungen sehr unglücklich. Das vordere Getriebe hat die Öffnung zur Aufnahme der Kardanbuchse wie die 24/64, in einer Zeichnung der Anleitung sieht man die auch. Eine andere Zeichnung zeigt den Schlauch. Entweder wurde am falschen Ende gespart oder wegen der Länge/Winkel gab es mit R1 Probleme. Ist ja auch die Frage, was bei Ermüdung des Schlauches aus der Einhaltung des Versatzes zwischen den Getriebeteilen wird. Wir haben an Piko geschrieben. Ein Händler hat wegen der Entgleisungsneigung schon 4 von 5 Loks zurückgeschickt.
Übermittelt von Dirk



Diese News sind von Gleis45- Stammtisch der Rostocker Gartenbahner
( http://gleis45.de/news.php?extend.223 )


Seitenaufbauzeit: 0.0295 sek, 0.0133 davon für Abfragen DB Abfragen: 20.